Ein Blick hinter die Kulissen der Hohsaas Bergbahnen – Regelmässige Revisionsarbeiten

Wer mit den Seilbahnen der Hohsaas Bergbahnen unterwegs ist, muss sich zu jeder Zeit auf einen technisch einwandfreien Zustand verlassen müssen. Das ist nicht nur ein wichtiges Anliegen der Hohsaas Bergbahnen als Unternehmen, sondern auch ein wichtiger Teil der Arbeit von Steve Gnädinger.

Der 35jährige ist seit 2003 mit drei weiteren Mitarbeitenden und einem Fahrer zuständig für die regelmässigen Revisionen an den Stationen, Kabinen und der Strecke selbst. Wir haben Steve Gredinger ins Kreuzverhör genommen und interessante Dinge über das erfahren, was hinter den Kulissen der Hohsaas Bergbahnen für die Sicherheit und den Komfort der Fahrgäste getan wird.

Revisionsarbeiten bei jedem Wetter

So erfahren wir, dass die regelmässigen Revisionsarbeiten praktisch bei jedem Wetter durchgeführt werden müssen. In den Schönwetterzeiten sind es insbesondere die Streckenführungen mit den Rollenbatterien, die der normale Fahrgast an den Masten entdecken kann. Diese Batterien, bestehend aus mehreren Rollen müssen nicht einfach nur turnusmässig kontrolliert werden. Die Rollen selbst und deren Lager müssen immer gut geschmiert sein, damit hier wirklich alles rund läuft. Sind Rollen oder Lager verschlissen, müssen diese gewechselt werden. Ab und an verschieben sich diese Rollenbatterien auch einmal um ein paar Millimeter und müssen dann wieder exakt positioniert werden. Gelagert sin die Rollenbatterien in speziellen Fugen. Geraten die Batterien einmal aus den Fugen, müsssen sie auch wieder exakt gerichtet werden, damit immer alles schön gerade und möglichst ohne irgendwelche Abweichungen läuft.Für solche Arbeiten müssen Steve Gredinger und die anderen Mitarbeitenden natürlich eine gute Portion höhensicher und schwindelfrei sein und gut zupacken können.

Bei ungünstigem Wetter, also beispielsweise an Regentagen, stehen die Stationen und die einzelnen Kabinen im Fokus der Revisionsarbeiten. An den Stationen muss da und dort einmal der Pinsel geschwungen werden, Grafittis sind immer eine leidige Angelegenheit und natürlich steht auch hier das technische Gerät im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Bezogen auf die insgesamt 71 Kabinen geht es darum, kleinere Reparaturen durchzuführen, defekte Scheiben zu tauschen und die Rollenführungen, die hier Klammern heissen, immer gut zu schmieren. Und auch hier sind es leider immer wieder die lästigen Schmierereien, die Mehrarbeit und einen grossen Aufwand bedeuten. Wichtig für die einwandfreie Funktion der Kabinen sind immer auch die Türen. Deshalb wird hier die Türautomatik auf einwandfreie Funktion überprüft und wenn erforderlich auch gerichtet. Manchmal müssen hier auch einzelne Bauteile getauscht werden.

Mehrere Monate Aufwand für die Revisionsarbeiten

Die Revisionsarbeiten an den Hohsaas Bergbahnen nehmen in jedem Jahr mehrere Monate in Anspruch. Beschäftigt sind damit vier Arbeiter und ein Fahrer. Allein die Revision der 71 Kabinen der ersten Sektion nimmt etwa drei Wochen in Anspruch. Je Strecke sind dann noch einmal zwei bis drei Wochen erforderlich und jede Station bedeutet einen weiteren Arbeitsaufwand von drei bis vier Tagen. So gibt es bei den Revisionsarbeiten eigentlich immer etwas zu tun was im laufenden Betrieb aber immer auch eine besonders gute Organisation der Arbeiten bedeutet.

Inspiration und Leidenschaft gefragt

Für Steve Gnädinger sind die Revisionsarbeiten an den Hohsaas Bergbahnen nicht der einzige Job. Im Hauptberuf ist er als Betriebsarbeiter tätig und in der Zwischensaison hilft er dann bei den erforderlichen Revisionsarbeiten. Hier spürt er eine gewisse Inspiration, die manchmal schon zur echten Leidenschaft wird.

Dabei hat der charmante Mittdreissiger nicht immer hier gelebt. Eigentlich hat ihn die Liebe zum Eishockey ins Saastal gezogen und so ist er dann einfach hiergeblieben. Und das ganz ohne Reue, aber mit einer Begeisterung, die ihm fast schon anzusehen ist. Steve Gredinger ist einer von insgesamt vier Mitarbeitenden und einem Fahrer, die sich professionell um die Revision der Anlagen der Hohsaas Bergbahnen kümmern, In jeder Zwischensaison neu und immer mit dem Anspruch, für die Fahrgäste ein hohes Mass an Sicherheit und Komfort zu gewähren.

LEAVE COMMENT

two × 4 =

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.